Techblogs hypen das Google Nexus One – wir fragen uns warum?

Techblogs hypen das Google Nexus One – wir fragen uns warum?

eng_nexus_60079-1262492379In wenigen Tagen beginnt Google mit dem Verkauf des Google Phone Nexus One und bereits jetzt wird das Android basierte Smartphone von Technologie Bloggern weltweit mit Begeisterung gefeiert.

Falls Sie noch nicht up to date sind, bietet Engadget einen ganz guten Überblick. Unser Bild haben wir ebenfalls von dort.

Das eigentlich RevolutionÀre ist, dass Google zum ersten Mal in der Firmengeschichte selbst Hardware an Endkunden vertreibt.

Unternehmenskunden bedient Google bereits seit LÀngerem mit der hauseigenen Search Appliance, ist also nicht gÀnzlich jungfrÀulich im GeschÀft mit der Logistik und technischem GerÀtesupport.

Trotzdem entfaltet sich nicht um die möglichen Auswirkungen auf die etablierten GeschÀftsmodelle im Mobilfunkmarkt ein wahrer Hype, sondern um das GerÀt selbst.

Wir fragen uns warum?

In unseren Augen bietet das Nexus One nicht sehr viel mehr, als andere von HTC gebaute, Android basierte Smartphones auch.

Zugegeben, die technischen Spezifikationen sind mit einem 1 GHz Prozessor und dem 480 x 800 Pixel großen Bildschirm State-of-the-art, aber das dĂŒrfte schon relativ bald zum Standard aller in diesem Jahr erscheinenden Smartphones der Oberliga gehören.

Obwohl Android generell multi-touch unterstĂŒtzt, kann das Nexus One nur Ein-Finger-Gesten erkennen.

Große Unterschiede zu anderen Android Telefonen, wie zum Beispiel Motorola’s Droid/Milestone, gibt es darĂŒber hinaus scheinbar auch nicht.

Das ca. 500 US Dollar teure Nexus One kommt mit einem leicht getunten Android 2.1 und unlocked, ist also nicht an einen Mobilfunk-Provider gebunden. Im europĂ€ischen Ausland gibt es Apple’s iPhone 3GS schon eine ganze Weile ebenfalls völlig legal vom Netzzwang befreit.

Warum also dieser Hype? Einzig weil ein Google Aufkleber das GerÀt ziert?

Ironie Warnung: Wir könnten die Aufregung ja ein bisschen verstehen, wenn mit Android 2.1 endlich UnterstĂŒtzung fĂŒr IMAP Folder kĂ€me. Das IMAP Protokoll ist ja auch erst 25 Jahre alt, durchaus verstĂ€ndlich also, dass Google mehr als zwei Jahre benötigt, um es vollstĂ€ndig umzusetzen. Noch dazu in einem Betriebssystem, dessen gesamter Fokus bei Internet-fĂ€higen Mobiltelefonen liegt. E-Mail ist ja ohnehin nur etwas fĂŒr Randgruppen


Ernsthaft, was genau macht das Nexus One großartig und revolutionĂ€r? Wissen Sie es?

Read next: Sleep Cycle iPhone App VS WakeMate Bracelet

Shh. Here's some distraction

Comments