Twitter antwortet auf das PhÀnomen fehlender RTs.

Twitter antwortet auf das PhÀnomen fehlender RTs.

Unser amerikanischer Kollege Brad McCarty berichtete gestern ĂŒber Nachrichten einiger Leser, Twitter habe mit dem Filtern traditioneller Retweets begonnen.

In den AnfĂ€ngen von Twitter etablierte sich das so genannte Retweeten: Trifft man auf eine bemerkenswerten Nachricht, stellt man dieser “RT @Username” voran, kopiert die Ausgangsnachricht ein und leitet sie an seinen eigenen Freundeskreis weiter.

Vor einigen Monaten fĂŒhrte Twitter dann eine offizielle Retweet Funktion ein. Leider sind so auf offiziellem Weg weitergereichte Tweets in der Timeline hĂ€ufig nur schwer zu erkennen. Außerdem kann man keinen eigenen Kommentar ergĂ€nzen.

Fazit: Die Mehrheit der Twitter Nutzer setzt weiterhin auf RTs.

Gestern verbreitete sich die Nachricht im Twitter Universum wie ein Lauffeuer: Twitter habe damit begonnen, klassischen Retweets den Krieg zu erklÀren und filtere diese bereits bei allen Suchoperationen heraus.

Wir haben Twitter gefragt und können Entwarnung geben:

“We’ve been experimenting with ways to identify duplicate content, and recently implemented an approach that identifies retweets as duplicates. This only applied for logged-in searches on www.twitter.com, not to searches on search.twitter.com, search APIs, or the logged-out homepage.  However, this change has not had a positive impact on the user experience so we plan to revert it. Eliminating explicitly duplicative content from search results in a more intelligent way is something we plan to work on more in the long-term.”

Auf Deutsch: Änderungen bei der Erkennung von doppelten Nachrichten haben dazu gefĂŒhrt, dass auch klassische Retweets betroffen und konsequent gefiltert werden. Twitter hat das Feedback seiner Mitglieder jedoch laut und deutlich gehört und wird diese Änderungen zurĂŒcknehmen. In Zukunft wolle man an einer intelligenteren Duplikaterkennung arbeiten.

Es ist immer wieder schön zu sehen, dass Unternehmen auf Kundenstimmen eingehen und sich dann auch konsequent daran orientieren.

Read next: Pakistan's Ban On Facebook Expands To Youtube And Wikipedia

Shh. Here's some distraction

Comments