This post is sponsored by VMware. Learn about VMware virtualization and cloud solutions for small & mid-size business visit info.vmware.com



This article is available in other languages:

Germany Ist Ihr Betrieb für den nächsten Wirbelsturm Sandy gerüstet?  France Ist Ihr Betrieb für den nächsten Wirbelsturm Sandy gerüstet?  China Ist Ihr Betrieb für den nächsten Wirbelsturm Sandy gerüstet?  Netherlands Ist Ihr Betrieb für den nächsten Wirbelsturm Sandy gerüstet?  England Ist Ihr Betrieb für den nächsten Wirbelsturm Sandy gerüstet?  Portugal Ist Ihr Betrieb für den nächsten Wirbelsturm Sandy gerüstet?

Die Welt ist unberechenbar, und Betriebe können sich heutzutage keine Überraschungen leisten. Überraschungen gibt es in allen denkbaren Formen; und während des Wirbelsturms Sandy wurde klar, dass viele Betriebe (inklusive jener großen Rechenzentren!) auf das große Ereignis nicht wirklich vorbereitet waren. Viele Unternehmen berücksichtigen ihre Infrastruktur in einem Wiederherstellungsplan für Katastrophenfälle, aber denken sie auch darüber nach, wie ihr Business weiterlaufen wird? Das nennt sich Business Continuity.

Als Wirbelsturm Sandy wütete, traf es nicht nur die Infrastruktur, sondern auch die Menschen. Es gab keine Möglichkeit, zur Arbeit zu gehen, viele hatten keinen Internet-Zugang und ihre Büros waren völlig unerreichbar. Viele mussten von zu Hause aus arbeiten, da ihre Unternehmen nicht an die Möglichkeit gedacht hatten, dass Mitarbeiter den Hauptsitz nicht erreichen könnten, und selbst dann nicht in der Lage wären, auf alles, was sie benötigen, zuzugreifen.

Betriebe kämpften hart darum, mit Hilfe ihrer Wiederherstellungspläne für Katastrophenfälle wieder aufs Internet zuzugreifen, aber wenn sie besser geplant und die nötige Zeit investiert hätten, wären sie dazu in der Lage gewesen, trotz der Herausforderungen des Wetters weiter zu arbeiten.

Viele entscheiden sich dafür, den Wiederherstellungsplan einzusetzen, ohne zu überprüfen, ob er funktioniert oder nicht, oder gar Extremfälle in Betracht zu ziehen. Sie sollten nicht nur berücksichtigen, wie die kundengerichteten Web-Services weiter laufen werden, sondern auch, ob Ihre Mitarbeiter in der Lage sind, in anderen Systemen weiter zu arbeiten. Werden sie die Gehaltsabrechnung erstellen oder auf Kundenanfragen antworten können? Wohin können sie sich begeben, falls ihr Haus beschädigt ist oder sie nicht von dort aus arbeiten können? Eine Planung sollte jetzt erfolgen, um sicherzustellen, dass das Business direkt weiterlaufen kann und nicht noch Wochen nach dem Ereignis damit beschäftigt ist, sich davon zu erholen.

Sind diese Punkte einmal abgehakt, stellt sich die Frage, ob der Betrieb einen Full-Scale-Test der Abläufe durchgeführt hat. Business Continuity ist nicht wirklich vollständig, solange nicht sichergestellt wird, dass die replizierten Systeme, auf die Sie zugreifen, auf dem neuesten Stand sind, die Daten brauchbar und die Systeme schnell genug sind, um so zu funktionieren, wie an jedem beliebigen Tag (vor allem, wenn diese sich am anderen Ende des Landes befinden und sichergestellt werden soll, dass sie laufen). Es mag hohe Vorlaufkosten verursachen, wenn alle Ihre Mitarbeiter einen Tag lang im “Katastrophen”-Modus arbeiten, es wird die Sache letztlich aber wert sein, wenn sich eine echte Katastrophe ereignen sollte.

Viele Betriebe sind sich der Implikationen, die eine Katastrophe auf sie haben würde, bewusst, ignorieren aber, wie diese ihre Abläufe beeinflussen würde. Heutzutage ist es in der Branche einfacher denn je, sich von einem schwerwiegenden Ereignis zu erholen. Mit Virtualisierung und Co-location können Mitarbeiter von ihrer häuslichen Desktop-Umgebung aus arbeiten. Alles, was sie benötigen, ist ein Netzwerkzugang und ein Computer.

Virtualisierung erlaubt eine Colocation quer durchs Land, und gibt Betrieben die Möglichkeit, sich an ihr Wachstum anzupassen. Wenn die Bedürfnisse in ihrem primären Rechenzentrum wachsen, wächst auch die Umgebung auf der Wiederherstellungs-Seite. Wenn diese den Rahmen der existierenden Infrastruktur sprengen, ist es äußerst einfach, nahtlos in die Cloud zu erweitern (die VMware SRM ist einen Versuch wert), und zwar für einen geringen Betrag.

Es gibt etliche Ausreden und Gründe dafür, warum Unternehmen keinen Business-Continuity-Plan einführen, aber wenn Ihr Betrieb es sich nicht leisten kann, auch nur einen Tag zu verlieren, sollte Geld kein Hindernis darstellen. Es gibt eine Lösung für jeden Geldbeutel – alles, was benötigt wird, ist ein Plan.