Twitters Ank├╝ndigungen w├Ąhrend der Chirp

Twitters Ank├╝ndigungen w├Ąhrend der Chirp

Twitters erste Entwickler-Konferenz Chirp ist nun vorbei und wir m├Âchten die Gelegenheit nutzen, alle w├Ąhrend der Konferenz gemachten Ank├╝ndigungen in einer praktischen Liste zusammenzufassen. Diese Liste ist mit handverlesenen Links versehen, mit deren Hilfe Ihr bei Interesse mehr ├╝ber ein Thema erfahren k├Ânnt.

  • Es ist zwar noch nicht bekannt wie er hei├čen soll, aber Twitter wird demn├Ąchst einen eigenen URL shortener starten. Mehr Details gibt es hier.

  • Das Tweet Location-Feature wird weiter ausgebaut. In Zukunft k├Ânnen Tweets mit bekannten Orten, Parks, Restaurant, Kinos und Co. verbunden werden ÔÇô bisher wird nur eine Koordinaten-Information an den Tweet drangeh├Ąngt. Nach wie vor ist die Einstellung zur Lokalisierung freiwillig.
  • Twitter hat eine Anlaufstelle und ein Informations- und Ressourcencenter f├╝r Entwickler auf dev.twitter.com er├Âffnet.
  • Demn├Ąchst k├Ânnen Metadaten zu Tweets hinzugef├╝gt werden. Also quasi unsichtbare Hashtags.
  • Bisher war es so, dass Twitter hier und da mal an der Website schraubte und ab und zu ein paar neue Features eingef├╝hrt hat. Dies ist nun vorbei, denn Twitter k├╝ndigte einen Zeitplan f├╝r die n├Ąchsten Schritte an. Wie genau die Roadmap aussieht, kann man hier nachlesen.
  • Etwas verwunderlich aber durchaus interessant: die Library of Congress in Washington D.C. wird das offizielle Twitter-Archiv unterhalten. Dort werden alle Tweets f├╝r die Nachwelt aufbewahrt und f├╝r die nicht-kommerzielle Forschung bereitgestellt.
  • Ferner hat Twitter w├Ąhrend der Chirp die neue @Anywhere Plattform gestartet. Mit @Anywhere kann Twitter noch tiefer in Websites integriert werden, als das momentan der Fall ist. Dazu geh├Âren auch Follow-Buttons und ├Ąhnliches.
  • Lange hat man sich gefragt, wie Twitter denn eigentlich im gro├čen Stil Geld verdienen m├Âchte. Antworten auf diese Frage gibt es inzwischen, da die ÔÇťPromoted TweetsÔÇŁ-Strategie vorgestellt wurde. Hier gibts mehr Infos.
  • Eine offizielle Blackberry App gibt es bereits und f├╝r das iPhone wurde erst k├╝rzlich Tweetie gekauft ÔÇô nun wird auch an einer offiziellen Android App geschraubt.
  • Interessante Statistik: Rund 75% des anfallenden Traffics kommt via API.
  • Zum Schluss bleibt zu erw├Ąhnen, dass Twitter inzwischen mehr als 105 Millionen Benutzer hat.

Read next: Shots of Dell's New Tablet Leaked

Shh. Here's some distraction

Comments