Picture 294 Dropbox auf dem iPadSeit einigen Tagen ist die Dropbox iPhone App endlich auch für das iPad verfügbar. Die neue Version des offiziellen Clients nutzt nicht nur das größere iPad-Display aus, sondern bietet nun auch die Möglichkeit, Dokumente in andere iPad Apps zu exportieren – Keynote oder Pages, beispielsweise.

Im Landscape-Modus kommt die App mit der aus Mail bekannten Split-View daher und man kann nun auf der linken Seite aus einer Liste Ordner und Dokumente auswählen, die dann rechts angezeigt werden. Im Portrait-Modus bekommt man den Zugang zu weiteren Dokumenten per Popover. Außerdem lassen sich nach wie vor Dateien als Favoriten markieren und die URLs zu bestimmten Dokumenten per Mail verschicken oder in die Zwischenablage kopieren.
Dropbox iPad 2 1024x826 Dropbox auf dem iPadWas ich mir für die Zukunft noch wünsche, ist ein Aktualisierungs-Button. Denn momentan muss man die App neustarten, um mögliche Änderungen angezeigt zu bekommen. Auch ist zur Zeit noch kein Dokumenten-Upload möglich, da weder iPhone noch iPad über ein lokal zugängliches Dateisystem verfügen. Das Lesen von langen PDFs macht mit dem integrierten Reader nicht wirklich Spaß, hier hilft aber die Integration zum GoodReader.

Nichtsdestotrotz ist die aktualisierte Dropbox App für alle Freunde von Dropbox ein gelungener Weg, unterwegs auf den Online-Speicherplatz zuzugreifen.

Die App ist kostenlos im App Store verfügbar und wer noch keinen Account bei Dropbox hat, kann sich hier anmelden.

Dropbox iPad 3 Dropbox auf dem iPad