Dropbox auf dem iPad

Dropbox auf dem iPad

Seit einigen Tagen ist die Dropbox iPhone App endlich auch f├╝r das iPad verf├╝gbar. Die neue Version des offiziellen Clients nutzt nicht nur das gr├Â├čere iPad-Display aus, sondern bietet nun auch die M├Âglichkeit, Dokumente in andere iPad Apps zu exportieren ÔÇô Keynote oder Pages, beispielsweise.

Im Landscape-Modus kommt die App mit der aus Mail bekannten Split-View daher und man kann nun auf der linken Seite aus einer Liste Ordner und Dokumente ausw├Ąhlen, die dann rechts angezeigt werden. Im Portrait-Modus bekommt man den Zugang zu weiteren Dokumenten per Popover. Au├čerdem lassen sich nach wie vor Dateien als Favoriten markieren und die URLs zu bestimmten Dokumenten per Mail verschicken oder in die Zwischenablage kopieren.
Was ich mir f├╝r die Zukunft noch w├╝nsche, ist ein Aktualisierungs-Button. Denn momentan muss man die App neustarten, um m├Âgliche ├änderungen angezeigt zu bekommen. Auch ist zur Zeit noch kein Dokumenten-Upload m├Âglich, da weder iPhone noch iPad ├╝ber ein lokal zug├Ąngliches Dateisystem verf├╝gen. Das Lesen von langen PDFs macht mit dem integrierten Reader nicht wirklich Spa├č, hier hilft aber die Integration zum GoodReader.

Nichtsdestotrotz ist die aktualisierte Dropbox App f├╝r alle Freunde von Dropbox ein gelungener Weg, unterwegs auf den Online-Speicherplatz zuzugreifen.

Die App ist kostenlos im App Store verf├╝gbar und wer noch keinen Account bei Dropbox hat, kann sich hier anmelden.

Read next: UK Milestone Owners Finally Get Android 2.1 "Eclair" Firmware Update

Shh. Here's some distraction

Comments