T-Mobile Deutschland Tarife für Apple’s iPad

T-Mobile Deutschland Tarife für Apple’s iPad

Noch immer hat Apple Deutschland nicht bekannt gegeben, wann hierzulande mit dem Verkaufsstart für das iPad zu rechnen ist. Dieser war jüngst aufgrund der unerwartet hohen Nachfrage in Amerika “um circa einen Monat” verschoben worden.

Das iPad wird – im Gegensatz zum iPhone – von Apple nicht an einen Netzbetreiber gebunden (kein Netlock, kein SIMlock). Um in den Genuss mobilen Internets zu kommen, muss man allerdings eine Micro SIM seines Providers besitzen. Micro SIMs sind nicht zu verwechseln mit den SIM Karten die wir hierzulande in unseren Handies nutzen. Sie sind noch kleiner, als beispielsweise die vom iPhone bekannten Karten.

Details des Tarifs gibt’s nach dem Klick.

Aus einer uns vorliegenden internen Pressemitteilung der Telekom gehen die geplanten Tarife hervor.

T-Mobile wird das Gerät in Deutschland allerdings nicht selbst vertreiben. Ergo gibt es auch keine Subventionierung. Ein 1-Euro iPad von der Telekom gibts also schon mal nicht.

Bestandskunden von T-Mobile mit einem Tarif der mindestens 29,95 Euro Umsatz garantiert und eine Laufzeit von mindestens 24 Monaten hat, können einen CombiCard Connect S oder M Tarif zusätzlich abschließen. Gesurft werden kann dann für 2,95 Euro pro Tag (500 MB Tages-Volumenlimit) oder für 19,95 Euro pro Monat (300 MB Monats-Volumenlimit).

Wer bereits iPhone Tarifkunde von T-Mobile ist, bekommt mit dem CombiCard Connect L für 19,95 Euro eine Daten-Flatrate für Vielnutzer, inkl. kostenfreier Nutzung der T-Mobile Hotspots, die zum Beispiel in vielen Zügen der Deutschen Bahn verfügbar sind. In diesem Tarif wird nach 3 GB die Bandbreite auf 64 kbit/s (Downstream) und 16 kbit/s (Upstream) beschränkt.

Ab wann diese Tarifoptionen gebucht werden können, wollte uns T-Mobile heute nicht mitteilen.

Read next: This Is Why You Failed College

Shh. Here's some distraction

Comments