loren.brichter Twitter kauft Tweetie. Loren Brichter verstärkt das Twitter Team.Kurz nach der Vorstellung der ersten offiziellen Twitter Anwendung für die BlackBerry Plattform, gibt Twitter CEO Evan Williams auf dem Firmenblog die Akquisition von Tweetie bekannt.

Vor etwas weniger als einem Jahr habe ich auf meinem persönlichen Blog unter der Überschrift “Why I stay with Tweetie” ausgeführt, warum für mich Tweetie die mit Abstand beste Twitter Anwendung für das iPhone ist, obwohl es eine große Anzahl konkurrierender Apps gibt. Es scheint, als seien die Twitter Gründer der selben Meinung.

Williams zufolge wird Tweetie in Kürze in “Twitter for iPhone” umbenannt und ab dann als kostenlos Anwendung im App Store verfügbar sein. Zurzeit kostet Tweetie 2 noch 2,39 €.

Im Zuge der Akquisition steigt der Firmengründer und Chefentwickler der hinter Tweetie stehenden Firma atebits, Loren Brichter, bei Twitter ein. Er übernimmt eine führende Rolle in Twitter’s Mobile Team.

Ein interessanter strategischer Aspekt dieser Entwicklung ist die mögliche Auswirkung auf das Drittmarktgeschäft mit Twitter Anwendungen und Erweiterungen.

Bislang konzentrierte sich Twitter ausschließlich auf den Dienst selbst – die technische Plattform – und die unter twitter.com erreichbare Webseite. Das lukrative Geschäft rund um Anwendungen für Desktop Computer, mobile Endgeräte und Zusatzdienste überließ man dem Entwicklernetzwerk.

Die atebits Akquisition könnte einen Strategiewechsel markieren.

Dazu passt auch der durchaus aufschlussreiche Artikel von Fred Wilson. Wilson sitzt als Teil der in Twitter investierten Union Square Ventures im Vorstand des Unternehmens und stellt in seinem Blog die Frage, welchen Wertbeitrag die vielen Twitter Anwendungen wohl langfristig entfalten. Derzeit würden sie, Zitat, lediglich “Löcher stopfen”.

Die jüngsten Entwicklungen dürften zahlreiche Entwickler von Twitter Clients bestürzen.

Von Tweetie gibt es ebenfalls eine Version für Mac OS desktops. Es wird wohl nur eine Frage der Zeit sein, bis Twitter auch diese verschenkt. Die iPad Variante wurde bereits angekündigt.

Loren Brichter selbst äußert sich nur knapp zu seinem Wechsel. Einen spannenden Einblick in die Entstehungsgeschichte von Tweetie gibt es in diesem Video (Mai 2009) und einem ausführlichen Interview (November 2009).