Tweetdeck Update: Listen, Listen, Listen

Tweetdeck Update: Listen, Listen, Listen

td01Erst in der letzten Woche haben die Macher des beliebtesten Twitter Desktop Clients ein Update von TweetDeck veröffentlicht, heute stellen sie die vollstĂ€ndig ĂŒberarbeitete Version ihrer Website vor.

In der neuesten TweetDeck Version waren zahlreiche Features rund um die vor Kurzem von Twitter eingefĂŒhrten Listen hinzugekommen, nun wird die TweetDeck Website konsequent zu einem globalen Verzeichnis fĂŒr eben diese umfunktioniert.

Die bislang gefĂŒhrten VIP-Benutzerlisten werden damit abgelöst.

Mit Listorious erblickte direkt nach der Freischaltung der Listen durch Twitter bereits ein unabhÀngiger Verzeichnisdienst das Licht der Welt, der durchaus hohe Aufmerksamkeit erfuhr.

Da es sich bei TweetDeck jedoch um den mit Abstand beliebtesten Twitter Client handelt, TweetDeck eigene Tag Clouds fĂŒhrt und Nutzern die Abgabe von Kommentaren und Bewertungen erlaubt, besteht eine durchaus realistische Chance, dass tweetdeck.com zum fĂŒhrenden unabhĂ€ngigen Directory fĂŒr Twitter Listen wird.

Vorteile bietet das ĂŒber TweetDeck mögliche Tagging – also die Verschlagwortung einzelner Tweets durch die Benutzer – auch fĂŒr die Suche: Bislang erfasst diese nur die von den Nutzern selbst verfassten, eigenen Profilinformationen, den Inhalt ihrer Nachrichten und die Bezeichnung, die fĂŒr Listen vergeben werden.

Mit Tags wird nun auch erschlossen, welche unabhÀngige Einordnung die Mehrheit der Leser getroffen hat.

Das Update der Desktop Anwendung erwarten wir fĂŒr Freitagvormittag (amerikanischer Zeit).

td02

Read next: The Next Web Podcast: Episode 2 - Rants Galore!

Shh. Here's some distraction

Comments