Stern.de zu nackig für den App-Store

Stern.de zu nackig für den App-Store

stern.deApples Politik hinsichtlich der Zulassung von Apps im hauseigenen Store hat schon häufiger für Verstimmung gesorgt, diesmal traf es die App des Magazins Stern.

Beim Spiegel hat man sich insgeheim sicher gefreut, dass wegen zu viel nackter Haut in bestimmten Bildergalerien die iPhone-Anwendung des Konkurrenten kurzzeitig nicht mehr im iTunes-Store verfügbar war.

Anders als bei anderen Apps, die auch mal länger als drei Monate reifen müssen, bevor sie in den Store aufgenommen werden, steht “Stern.de” allerdings nach extrem kurzer Pause heute in Version 3.1 wieder zum Download bereit.

Read next: Längere Batterielaufzeit und nativer PDF Support für den Amazon Kindle.

Shh. Here's some distraction

Comments